Auf der letzten Sitzung des AK Innenstadt ging es hoch her

Einige Teilnehmer:innen haben sich von der HOX-Initiative sogar persönlich betroffen gefühlt und manche haben sich komplett übergangen gefühlt. Da wir zu keiner Zeit irgendjemand kränken oder auch nur ärgern wollten – haben wir uns dafür formal für unseren Vorstoß entschuldigt.

Aber am Ende zeigt es doch klar: Auch wenn die Denk- und Herangehensweisen unterschiedlich sind: „Das Thema liegt allen am Herzen und die Belange unserer Heimatstadt weckt Emotionen!“

Überein gekommen sind wir, dass der AK Innenstadt um neue Personenkreise, auch die, die sich für die Hox-Events nach unseren Pressebeiträgen gemeldet haben und um Vereine und Winzer, die ja schon stark in der Planung und Durchführung von Veranstaltungen sind, erweitert wird.

Im Vorfeld der nächsten Sitzung am 20.09.21 werden Anregungen zur Diskussion versendet. Die erste ist von der Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo, die gerade dabei ist das dreckig und laut gewordene Paris umzukrempeln. Sie möchte eine Stadt der Stadtviertel die für sich alles Lebensnotwendige bereithalten. Die sogenannte 15-Minuten Stadt. Alles was zum Leben notwendig ist – in nur 15 Minuten erreichbar!

Hier ein interessanter Artikel dazu: https://enorm-magazin.de/gesellschaft/urbanisierung/wie-sich-paris-neu-erfindet 

Desweiteren als Anregung einen Artikel über Ideen nach der Krise der Innenstädte, die bislang fast nur aus Shopping bestanden. Das ist die Chance, mehr aus den Zentren zu machen. Es gibt viele Ideen. Manche sind sehr pragmatisch, andere geradezu genial. https://chrismon.evangelisch.de/artikel/2021/51596/zukunft-der-stadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.